Menu
Schoko Cookies Rezept Titelbild
Backrezepte

Das weltbeste Schoko Cookie Rezept ❣️

Mein absoluter Liebling – mein Schoko Cookie Rezept 🥰.
Ich bin ein absoluter Keks-Junkie und die Weihnachtszeit ist für mich Paradies und Hölle zugleich. Ich esse für mein Leben gerne, nur auf die Waage darf ich dann nicht mehr.

Aber was sind Kekse ohne eine ordentliche Portion Butter oder Schokolade oder beidem? Komm mir bloß nicht mit Zutaten wie Proteinpulver statt Mehl oder Xylit statt Rohrzucker! Geh mir weg mit den Keksen, von denen man entweder eine Staublunge bekommt, oder deren einziger Sinn die Verwendung als Fensterkitt oder Backsteinen ist.
Kekse müssen süß, fettig und lecker sein ❣️ Entweder ich esse sie so oder gar nicht.

Mein absoluter Favorit sind Schoko Cookies, also neben Butterkeksen, Marzipankeksen, Zimt… Okay, okay, ich hör ja schon auf!

Dieses weltbeste Rezept ist einfach und arm an Butter 😉

Zutaten für das Schoko Cookie Rezept

  • 225 Gramm Schokolade (70 %ige)
  • 30 Gramm weiche Butter
  • 2 Eier
  • 70 Gramm weißer Zucker
  • 40 Gramm brauner Zucker
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt oder 1 Pk. Vanillezucker
  • 60 Gramm Mehl
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 75 Gramm Schokodrops

Zubereitung der Schoko Cookies

  1. Du musst die Schokolade schmelzen. Ich mache das immer in einem Wasserbad. Wenn du keine Erfahrung damit hast, so lass dir eines gesagt sein: Es darf kein heißes Wasser in die Schokolade kommen und sie darf nicht zu heiß werden, sonst klumpt sie. Eine gute Temperatur sind 35 Grad, das Wasser muss also nicht kochen. Sollte sie doch mal klumpen, setz eine neue an. Es gibt zahlreiche Rettungsmaßnahmen im Internet, aber die sind meist sehr mühselig oder unmöglich.
  2. Die Eier, den Zucker und das Vanilleextrakt mit einem Handrührgerät cremig rühren. Bitte nur cremig, nicht schaumig, denn es soll keine Luft in den Teig. Anschließend die weiche Butter und die Schokolade hinzugeben.
  3. Dann das mit dem Backpulver vermischte Mehl unterrühren und abschließend die Schokodrops unterheben.
  4. Die Masse muss eine halbe Stunde im Kühlschrank stehen, damit die Schokolade wieder hart wird und der Teig weiter verarbeitet werden kann.
  5. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und das Blech mit Backpapier belegen.
  6. Mithilfe von zwei Teelöffeln den Cookie-Teig zu kleinen Bällen formen und auf dem Blech verteilen. Der Durchmesser der Kugeln beträgt circa 3 cm. Bitte lege sie nicht zu eng, denn sie verlaufen noch. Bei mir sind auf einem Blech 12 Teigkugeln.
  7. Für 8–10 Minuten im Backofen lassen. Auch wenn die Kekse unfertig aussehen, nach Ablauf der Zeit aus dem Ofen holen und samt Backpapier auf die Küchenarbeitsplatte gleiten lassen. Die Cookies müssen komplett erkalten, sonst brechen sie.

Du kannst, je nachdem wie lange du die Cookies im Ofen lässt, unterschiedliche Ergebnisse erzielen. Wenn sie kürzer drin sind als die angegebene Backzeit, haben sie einen klitschigen Kern. Ich persönlich mag das nicht so gerne.

Zubereitung in Bilder

Ich hoffe, du hast Spaß beim Backen und noch mehr Spaß beim Essen. Wenn dir das Rezept gefällt, dann lass mir doch einen Kommentar da.

Lass es dir gutgehen,

deine

Vanessa

No Comments

    Leave a Reply

    GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner