Menu
zucchini braten für ein einfaches und leckers Zucchini Antipasto
Hauptgerichte

Zucchini braten – so gelingt gutes Antipasto

Eine Antipasti-Platte ist nicht nur als Vorspeise richtig lecker, sondern auch als Hauptgericht mit etwas frischem Brot nicht zu verachten. Auf meine Vorspeisen-Platten gehörten auf jeden Fall gebratene Zucchini. Aber Zucchini braten, geht das so einfach oder muss man etwas beachten?

Wie brät man Zucchini am besten?

Eigentlich sind gebratene Zucchini simple. Zucchini gehören zu den Kürbisgewächsen und haben von Grund auf einen hohen Wasseranteil. Deshalb sollte man beim Braten darauf achten, dass die Brathitze nicht zu hoch ist. Am besten man beginnt mit einer heißen Pfanne, damit die Zucchini leicht braun werden und reduziert die Hitze dann, um das Gemüse garen zu lassen. Je dünner die Zucchini geschnitten ist, desto kürzer ist die Garzeit.

Tipp:
Ich gebe das Öl erst in die Pfanne, wenn sie heiß ist. Dass sie heiß ist, siehst du, wenn du das Öl in der Pfanne schwenkst und es kleine Wellen schlägt und sehr leicht fließt.

Welches Fett zum Braten?

Am besten eignen sich hitzebeständige Fette wie Sonnenblumen- oder Olivenöl. Es ist nicht nötig, beim Anbraten von Gemüse zu raffiniertem Öl zu greifen. Natives Olivenöl ist bis 180 Grad hitzebeständig und heißer sollten deine Zucchini kaum werden.

Außerdem unterstreichen diese Öle den Geschmack der Zucchini, im Gegensatz zu der dominant schmeckenden Butter. Dosiere die Menge aber nicht zu hoch, damit die Zucchini ihr angenehmes Aroma behält. Zusätzlich ist es reduziert es unnötige Kalorien 😉.

Zaziki Rezeptbild
Zaziki
Für mich gehört ein Zaziki gehört zu einer guten Vorspeisenplatte. Dieses Rezept ist einfach und ergibt einen Zaziki wie beim Griechen.
Zum Rezept
Zucchini Antipasti Beitragsbild

Zucchini Antipasti

Diese Beilage ist sehr einfach zuzubereiten und dennoch so lecker. Sie passt auf jedes Buffet, als Beilage zu Salat und Brot oder als Vorspeise.
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 15 Min.
Gesamt 25 Min.
Portionen 2
Kalorien 189 kcal

Zutaten
  

  • 1 Zucchini (mittelgroß)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Olivenöl (ca. 40 ml)
  • Balsamico zum Ablöschen

Zubereitung
 

  • Die Zucchini mit einem scharfen Messer der Länge nach in dünne Streifen schneiden.
  • Eine große Pfanne erhitzen, das Öl hinzugeben und die Zucchinischeiben von beiden Seiten anbraten, bis sie leicht braun sind. Auf einen Teller legen und den Vorgang wiederholen, bis alle Scheiben fertig sind.
  • Den Knoblauch in das restliche Öl geben und kurz anbraten. Bitte achte darauf, dass er nicht braun wird, denn dann kann er Bitterstoffe entwickeln.
  • Zum Schluss einen Schuss Essig in die Pfanne geben. Essig, Öl und Knoblauch verrühren und über die Zucchini geben.

Nährwertangaben

Calories: 189kcalCarbohydrates: 5.4gProtein: 2.5gFat: 16.6gVitamin C: 24.2mgCalcium: 47mg
Keyword Antipasti, Beilage, günstig
Du hast das Rezept bereits ausprobiert?Dann freue ich mich sehr über eine Bewertung❣️ Hinterlasse im Kommentarfeld eine Sternebewertung. Über einen zusätzlichen Kommentar würde ich mich riesig freuen 😊
Piadine Rezept
Schnelles Brot aus der Pfanne
Darf es noch ein wenig frisches Brot sein? Mit dem Pfannenbrot holt man auch das letzte bisschen ÖL oder Zaziki vom Teller. Es ist mit nur wenigen Zutaten schnell zubreitet.
Zum Rezept

Ich wünsche dir viel Spaß bei der Zubereitung und noch mehr Spaß beim Genießen❣️

Deine
Vanessa

No Comments

    Leave a Reply

    Deine Bewertung 💚




    GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner